Soloflötist an das
"Orchestre de lfOpéra National de Lyon"

 

Julien Beaudiment spielt eine 5 K Goldflöte von SANKYO.

 


LYON NATIONAL OPERA

 

Er spielte die Welturaufführung der Flötensoli in der französischen Fassung von "Lucia di Lammermoor" mit der berühmten französischen Sopranistin N.Dessay ein (erschienen bei Virgin Classics).

1987 geboren, studierte er in London und Paris an der Guildhall School of Music bei Paul Edmund Davis und bei Sophie Cherrier und Vincent Lucas am Conservatoire National Superieur de Musique de Paris. Hier erhielt er den "Premier Prix de Flute".

Noch während seiner Studienzeit in Paris holte ihn Ivan Fischer als Soloflötist an das "Orchestre de lfOpéra National de Lyon", wo er mit 22 Jahren der jüngste Musiker im Orchester war.

Er trat solistisch und mit diversen Orchestern wie der LfOpéra Paris, Orchestre de Paris, Orchestre Philharmonique de Strasbourg, Halle Orchestra, Bournemouth Symphony, BBC National Orchestra of Wales unter der Leitung von Sir Colin Davis Sir Andrew Davies, E. Krivine, C. Eschenbach, W. Christie, P. Berglund, L. Langree,M. Minkovski, Y. Temirkanov, M. Elder, S. Mintz, E. Pido u.a in Europa, Nord-Amerika, dem Mittleren und Fernen Osten auf.

Beaudiment spielte Bach mit der berühmten französischen Choreographin Regine Chopinot und "Colonne" in Japan und anderen Ländern. 2004 war er zusammen mit der Pianistin Laetitia Bougnol Preisträger des Internationalen Kammermusikwettbewerbs in Barcelona.

Zusammen mit Philippe Bernold lehrt er an der Akademie in Nizza und an der französisch- koreanischen Akademie in Fontenay le Comte.