Bayrischen Radio-Symphonie-Orchesters in München, Soloflötist

Professor at Hochscule fur Musik und Theater

 

18K -3 Gold ST SANKYO Flöte.

 

Bayrischen Radio-Symphonie-Orchesters in München

 

 

 

 

Philippe Boucly ist Soloflötist des Bayrischen Radio-Symphonie-Orchesters in München, einem der führenden Orchester Deutschlands. Dieser Position ging eine Anstellung als Soloflötist der Deutschen Oper Berlin und dem Orchestre National du Capitole de Toulouse voraus. Er ist ein international anerkannter Musiker, Autor und Lehrer. Philippe Boucly war Professor für Flöte an der Hochschule für Musik in Frankfurt/M. und hat seit 1994 eine Professur am Richard-Strauss-Konservatorium in München inne.

Boucly, aus einer musikalischen Familie aus Mulhouse/Frankreich stammend, begann mit 6 Jahren mit dem Flötenunterricht und studierte dann bei Roger Bourdin am Konservatorium in Versailles. Anschließend setzte er seine Studien bei Marcel Moyse, James Galway, Alain Marion und Michel Debost fort.

Mit 19 Jahren hatte Ph.Boucly bereits mehrfache Wettbewerbe in Frankreich gewonnen, gab sein Debüt als Konzertsolist im Salle Pleyel in Paris mit dem Philharmonischen Orchester von Radio France und machte seine ersten TV- und Radioaufnahmen. Während seines Studiums war er Preisträger verschiedener internationaler Wettbewerbe in Prag (1977) und in Barcelona .Als Meisterschüler in der Klasse Jean-Pierre Rampals am Conservatoire National Superieur de Musique de Paris gewann Philippe Boucly 1981 den 1. Preis.

Jean-Pierre Rampal sagt uNber ihn: "Seine erstaunliche Technik und sein reiner, sanfter Ton ergaNnzen seine MusikalitaNt und steigern daruNber hinaus seine grosse SolistenpersoNnlichkeit."

Als Soloflötist konzertierte Boucly mit den berühmtesten Dirigenten wie L. Bernstein, S. Celibidache, G. Solti, C.M. Giulini, B. Haitink, R. Muti, S. Ozawa, P. Boulez, Z. Mehta, L. Maazel, W. Sawallisch, M. Jansons.

1992 gastierte Philippe Boucly auf Einladung des Prince of Wales beim Konzert zu Ehren des 80. Geburtstags von Sir Georg Solti im Buckingham Palace in London zusammen mit weltbekannten Künstlern wie M. Rostropowitsch, P. Domingo und B. Nilsson. Seine solistische und kammermusikalische Tätigkeit (Linos Ensemble) führt ihn zu Konzertreisen in die ganze Welt.

Als Flötist in der Tradition der französischen Schule ausgebildet und pädagogisch sehr aktiv gibt Philippe Boucly Meisterkurse in Europa, Japan, Korea und Süd-Ost-Asien. Neben seinen Auftritten veröffentlichte er 6 Flötenquartette von J.Haydn, Hob.2, herausgegeben bei Molinari in Regensburg in einer ersten Gesamtausgabe.